Gemeinsam

Jan 23, 2024 | 0 Kommentare

Das Wort „Selbsthilfe“ hat ja für viele eine irgendwie abschreckende Wirkung. Vielleicht liegt das an der medialen Darstellung und alten Klischees, wer weiß. In diesem Beitrag möchte ich dir deshalb gerne ein bisschen vom Prinzip der Selbsthilfe erzählen, insbesondere vom ADHS Deutschland e.V., einfach, weil ich finde, dass er ein Segen für Menschen mit AD(H)S und ihre Angehörigen ist und weil er uns Menschen mit AD(H)S eine Stimme gibt und uns sichtbarer macht. Ich möchte Werbung dafür machen, dich uns anzuschließen, vielleicht sogar eine Gruppe zu leiten, denn momentan platzen unsere ADHS-Selbsthilfegruppen in Bocholt aus allen Nähten, so dass wir leider eine Warteliste für Interessierte führen müssen.

 

ADHS Deutschland e.V. – was ist das?

Es handelt sich um einen gemeinnützigen Selbsthilfeverein mit ehrenamtlich arbeitenden Mitgliedern auf Bundes-, Landes- und regionaler Ebene. Hier mal eine Liste der Aktivitäten des ADHS Deutschland:

 

Der ADHS Deutschland e.V.

  • ist in über 200 Selbsthilfegruppen, sowohl vor Ort als auch virtuell, sowie mit einem Telefonberaternetz und einer E-Mail-Beratung bundesweit tätig
  • informiert auf seiner Homepage, auf Social Media und in Papierform über ADHS, Begleitstörungen und andere relevante Themen
  • veranstaltet regelmäßige Fortbildungen für seine Selbsthilfegruppenleitungen und Aktiven zur Sicherung eines fachlichen Qualitätsstandards
  • organisiert regionale und überregionale Fortbildungsveranstaltungen für Betroffene, Angehörige, Fachkräfte und andere Interessierte
  • regt zur Durchführung von Projekten an und initiiert die Umsetzung von innovativen Ideen
  • initiiert und unterstützt die Mitarbeit in Arbeitskreisen und Netzwerken
  • zeigt Präsenz und hält Vorträge bei regionalen, überregionalen und internationalen Veranstaltungen
  • pflegt Kontakte zu anderen nationalen und internationalen Organisationen mit vergleichbarer Zielsetzung zur koordinierten Wahrnehmung der Interessen, insbesondere auf politischer Ebene
  • unterstützt Ursachenforschung, sowie Forschung zu Diagnostik und Therapie von ADHS in jedem Lebensalter sowie der Begleitstörungen
  • arbeitet trialogisch nach wissenschaftlich belegbaren Grundsätzen, ist Neuem gegenüber offen, politisch neutral und unabhängig von Sponsoring

 

Was ich als Gruppenleitung am ADHS Deutschland besonders mag

Ich persönlich profitiere immer wieder sehr von den Fortbildungsveranstaltungen des ADHS Deutschland e.V. und lese mit Begeisterung die mehrmals im Jahr erscheinende Mitgliedszeitschrift „Neue Akzente“, in der unter anderem die neuesten Forschungsergebnisse zur ADHS zusammengefasst werden, so dass man immer auf dem Laufenden ist. Außerdem gibt es immer wieder (Online- und Präsenz-) Veranstaltungen zum Austausch unter Gruppenleitungen, so dass man nicht auf sich alleine gestellt ist.

 

Wie ich dazu kam, dem ADHS Deutschland beizutreten
Nachdem es vor einigen Jahren in unserer Familie ADHS-Diagnosen geregnet und ich mich schon wirklich intensiv mit dem Thema auseinandergesetzt hatte, fühlte ich mich immer noch ziemlich allein mit der Diagnose, so dass ich mich einer ADHS Selbsthilfegruppe in Münster anschloss und gleich nach dem ersten Online-Treffen für mich feststand: „Jip, so etwas fehlt hier in Bocholt. Das gründe ich dann mal.“

Der Leiter der SHG in Münster riet mir, mich zu diesem Zwecke beim ADHS Deutschland e.V. zu melden. Und schwuppdiwupp: Zwei Monate später hatte ich mein Online-Einführungsseminar hinter mir, eine Mappe mit allerlei hilfreichen Informationen, einen Karton voller Flyer und Broschüren, meine erste Mitgliedszeitschrift, ein tolles Buch, ein paar Aufkleber, eine eigene ADHS Deutschland-Emailadresse, ein Konto für Fördergelder der Krankenkassen und meine Kontaktdaten bei der Selbsthilfegruppen-Suchmaschine auf der Webseite des ADHS Deutschland. Mit der Hilfe des ADHS Deutschland e.V. kann man wirklich leicht eine solche Gruppe gründen, und man hat immer Ansprechpartner, wenn man mal überfragt ist.

 

Die ADHS-Selbsthilfe in Bocholt
Vom ersten Gruppenabend an war das Interesse groß, und es tat und tut allen Beteiligten enorm gut sich auszutauschen, sich verstanden zu fühlen und von einander zu lernen. Während Eltern von Kindern mit ADHS häufig auf wenig Verständnis in ihrem Umfeld stoßen, erleben wir an diesen Abenden, dass es anderen ziemlich genauso geht wie uns. Das stärkt Mütter und Väter unglaublich und führt dazu, dass sie die Diagnose besser annehmen und immer sicherer mit ihren besonderen Kindern umzugehen lernen. Seit zweieinhalb Jahren leite ich nun diese Gruppe und seit zwei Jahren auch eine Selbsthilfegruppen für Erwachsene mit ADHS, bei der Themen zur Sprache kommen, die uns alle beschäftigen. Mittlerweile werde ich glücklicherweise unterstützt von Kathrin und Tracy, zwei Gruppenmitgliedern „der ersten Stunde“, durch die wir die Gruppe bei Bedarf auch teilen können. Beide Gruppen haben mir und den anderen Teilnehmenden unwahrscheinlich viel über unsere Familien und uns selbst beigebracht.

Eigentlich sind nicht nur zwei Gruppen entstanden, die sich jeweils einmal im Monat treffen, sondern auch eine Art Netzwerk, denn die Mitglieder haben das Angebot nach und nach erweitert durch Whatsapp-Gruppen, Kindertreffs und private Beziehungen, die zum Teil intensiv gepflegt werden. Etwa zweimal im Jahr treffen sich die Mitglieder beider Gruppen dann mitsamt ihrer Familien zu einem großen Familienfest auf dem Bauernhof, das die „Community“ jedes Mal enger zusammenschweißt.

 

Lust auf Selbsthilfe? – Nur Mut!

Vielleicht macht dieser Einblick in die Selbsthilfe dir Mut, dich einer bestehenden Gruppe anzuschließen oder vielleicht auch selbst eine zu gründen, sei es eine ADHS-Gruppe oder eine Gruppe, die sich einem anderen Thema widmet. Oder kennst du möglicherweise jemanden, für den eine Selbsthilfegruppe das Richtige sein könnte? Dann leite ihm/ihr doch gerne diesen Beitrag weiter!

Allein im Kreis Borken gibt es rund 150 verschiedene Selbsthilfegruppen! Selbsthilfekontaktstellen (z.B. https://selbsthilfe-coesfeld-borken.de ) helfen beim Finden oder Gründen von Gruppen. Im Falle einer ADHS-Selbsthilfegruppe wendet man sich am besten direkt an den ADHS Deutschland e.V.. Und natürlich kannst du auch mich jederzeit kontaktieren. Ich helfe dir gerne!

 

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Das könnte dich auch interessieren

Die Jagd nach dem Dopamin

Die Jagd nach dem Dopamin

Back to the roots Der amerikanische Wissenschaftler Thom Hartmann verglich vor vielen Jahren (2004) in seinem Buch „ADHS als Chance...

mehr lesen
Vom Reden und Zuhören

Vom Reden und Zuhören

Auf meiner gestrigen Autofahrt zurück von einer ADHS-Tagung in Bayern hatte ich viel Zeit über ein Phänomen nachzudenken, das, wie ich...

mehr lesen